Angebote zu "Schülerheft" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Erich Kästner - Neun Gedichte im Unterricht - S...
7,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Gedichte Erich Kästners in der Klassenstufe 10(im Schuljahr 2019/20 im Saarland verpflichtend zu behandeln)Wenn man den Namen Erich Kästner hört, denkt man häufig zuerst an seine beliebten Kinderbücher, die über Generationen hinweg gelesen wurden. Der Dresdner Schriftsteller ist zudem einer der wichtigsten Lyriker seiner Zeit und hat neben humoristischen auch neusachliche und zeitkritische Gedichte verfasst. Das Heft enthält ausgewählte, methodisch-didaktisch aufgearbeitete Gedichte Erich Kästners zur Behandlung in der Klassenstufe 10.Das anschaulich illustrierte Schülerheft enthält neben aller Gedichte, welche durch das Ministerium für Bildung und Kultur bekanntgegeben werden unter anderem:ausgewählte Gedichte Erich KästnersStimmen aus dem Massengrab (1928)Sachliche Romanze (1928)Besuch vom Lande (1929)Die andere Möglichkeit (1930)Die Entwicklung der Menschheit (1932)Zur Fotografie eines Konfirmanden (1933)sowie:Die Welt ist rund (1928)Das ohnmächtige Zwiegespräch (1932)Die Wälder schweigen (1936)inhaltliche und interpretatorische Aspekte zu den Gedichten,Aufgaben- und Übungsblätter zu den Gedichten auf Grundlage handlungs- und produktionsorientierter HerangehensweisenDie Biografie Erich Kästners sowie gesellschaftliche und politische Hintergründe.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bronsteins Kinder - Jurek Becker
23,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ich-Erzähler Hans Bronstein erinnert sich in 1974 an seinen Vater zurück, der vor einem Jahr starb. Der Leser begleitet Hans bei der Bewältigung seines Schocks über den Verlust und die Ursachen, warum sein Vater starb und er nicht helfen konnte. Hans lebt mit seinem Vater, einem 'Opfer des Naziregimes' im Haushalt, sie sind sich jedoch fremd. Mit Martha, seiner ersten Liebe, sammelt Hans im Häuschen des Vaters vor der Stadt erste sexuelle Erfahrungen. Doch eines Tages trifft er im Haus einen KZ-Wärter an; sein Vater Arno und zwei andere ehemalige jüdische KZ-Häftlinge wollen aus diesem ein Geständnis herauspressen und halten ihn gefangen... Während die Weltjugendspiele in Ostberlin die Jugend bewegen, sucht Hans` mit seiner psychisch gestörten Schwester Elle nach einer Lösung. Der Vater-Sohn Konflikt durchzieht die Handlung in diesen eingebettet ist die Liebesgeschichte zwischen Martha und Hans. Bei seiner Suche reflektiert Hans über die juristische und moralische Schuld der NS-Täter, über die Motive der Opfer und deren Selbstjustiz, er versucht auch, sich seiner jüdischen Identität bewusst zu werden. Jurek Becker recherchierte für seinen Roman, 1986 erschienen, Prozessakten zu NS-Verbrechen. Er regt dazu an, darüber nachzudenken, was heutige Generationen mit der NS-Zeit zu tun haben, zu sensibilisieren für die eigene Verantwortung und gegen Rassismus. Für Jugendliche besonders interessant ist die Liebesbeziehung zu Martha und ob es Hans gelingen wird, seinen eigenen Weg zu finden. Lehrerheft - kommentierte Inhaltsangabe; Analyse der Figuren und Themen; Struktur über sich ten; der Autor Jurek Becker. Unterricht kompakt - die Exposition des Romans, Leseabschnitte der Lektüre und Er schließung im Unterricht, Formen der Inhaltssicherung, Schreibanlässe - Hilfestellungen und Lösungen. Schülerheft - Erschließung der Handlung, der Themen und der Figuren, Übersichten und Materialien zu den Themen, zum Autor Jurek Becker. Herausklappbarer Mittelteil - Sicherung des Handlungsverlaufs, Figurenbeziehungen und Themen zur Orientierung und Vorbereitung von Schreibanlässen. Schreibanlässe mit Lösungshilfen, Glossar zu Begriffen und Bezügen im Roman.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bronsteins Kinder
6,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Ich-Erzähler Hans Bronstein erinnert sich in 1974 an seinen Vater zurück, der vor einem Jahr starb. Der Leser begleitet Hans bei der Bewältigung seines Schocks über den Verlust und die Ursachen, warum sein Vater starb und er nicht helfen konnte. Hans lebt mit seinem Vater, einem 'Opfer des Naziregimes' im Haushalt, sie sind sich jedoch fremd. Mit Martha, seiner ersten Liebe, sammelt Hans im Häuschen des Vaters vor der Stadt erste sexuelle Erfahrungen. Doch eines Tages trifft er im Haus einen KZ-Wärter an; sein Vater Arno und zwei andere ehemalige jüdische KZ-Häftlinge wollen aus diesem ein Geständnis herauspressen und halten ihn gefangen... Während die Weltjugendspiele in Ostberlin die Jugend bewegen, sucht Hans` mit seiner psychisch gestörten Schwester Elle nach einer Lösung. Der Vater-Sohn Konflikt durchzieht die Handlung in diesen eingebettet ist die Liebesgeschichte zwischen Martha und Hans. Bei seiner Suche reflektiert Hans über die juristische und moralische Schuld der NS-Täter, über die Motive der Opfer und deren Selbstjustiz, er versucht auch, sich seiner jüdischen Identität bewusst zu werden. Jurek Becker recherchierte für seinen Roman, 1986 erschienen, Prozessakten zu NS-Verbrechen. Er regt dazu an, darüber nachzudenken, was heutige Generationen mit der NS-Zeit zu tun haben, zu sensibilisieren für die eigene Verantwortung und gegen Rassismus. Für Jugendliche besonders interessant ist die Liebesbeziehung zu Martha und ob es Hans gelingen wird, seinen eigenen Weg zu finden. Schülerheft - Erschließung der Handlung, der Themen und der Figuren, Übersichten und Materialien zu den Themen, zum Autor Jurek Becker. Herausklappbarer Mittelteil - Sicherung des Handlungsverlaufs, Figurenbeziehungen und Themen zur Orientierung und Vorbereitung von Schreibanlässen. Schreibanlässe mit Lösungshilfen, Glossar zu Begriffen und Bezügen im Roman.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bronsteins Kinder - Jurek Becker
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Ich-Erzähler Hans Bronstein erinnert sich in 1974 an seinen Vater zurück, der vor einem Jahr starb. Der Leser begleitet Hans bei der Bewältigung seines Schocks über den Verlust und die Ursachen, warum sein Vater starb und er nicht helfen konnte. Hans lebt mit seinem Vater, einem 'Opfer des Naziregimes' im Haushalt, sie sind sich jedoch fremd. Mit Martha, seiner ersten Liebe, sammelt Hans im Häuschen des Vaters vor der Stadt erste sexuelle Erfahrungen. Doch eines Tages trifft er im Haus einen KZ-Wärter an; sein Vater Arno und zwei andere ehemalige jüdische KZ-Häftlinge wollen aus diesem ein Geständnis herauspressen und halten ihn gefangen... Während die Weltjugendspiele in Ostberlin die Jugend bewegen, sucht Hans` mit seiner psychisch gestörten Schwester Elle nach einer Lösung. Der Vater-Sohn Konflikt durchzieht die Handlung in diesen eingebettet ist die Liebesgeschichte zwischen Martha und Hans. Bei seiner Suche reflektiert Hans über die juristische und moralische Schuld der NS-Täter, über die Motive der Opfer und deren Selbstjustiz, er versucht auch, sich seiner jüdischen Identität bewusst zu werden. Jurek Becker recherchierte für seinen Roman, 1986 erschienen, Prozessakten zu NS-Verbrechen. Er regt dazu an, darüber nachzudenken, was heutige Generationen mit der NS-Zeit zu tun haben, zu sensibilisieren für die eigene Verantwortung und gegen Rassismus. Für Jugendliche besonders interessant ist die Liebesbeziehung zu Martha und ob es Hans gelingen wird, seinen eigenen Weg zu finden. Lehrerheft - kommentierte Inhaltsangabe; Analyse der Figuren und Themen; Struktur über sich ten; der Autor Jurek Becker. Unterricht kompakt - die Exposition des Romans, Leseabschnitte der Lektüre und Er schliessung im Unterricht, Formen der Inhaltssicherung, Schreibanlässe - Hilfestellungen und Lösungen. Schülerheft - Erschliessung der Handlung, der Themen und der Figuren, Übersichten und Materialien zu den Themen, zum Autor Jurek Becker. Herausklappbarer Mittelteil - Sicherung des Handlungsverlaufs, Figurenbeziehungen und Themen zur Orientierung und Vorbereitung von Schreibanlässen. Schreibanlässe mit Lösungshilfen, Glossar zu Begriffen und Bezügen im Roman.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bronsteins Kinder
9,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Ich-Erzähler Hans Bronstein erinnert sich in 1974 an seinen Vater zurück, der vor einem Jahr starb. Der Leser begleitet Hans bei der Bewältigung seines Schocks über den Verlust und die Ursachen, warum sein Vater starb und er nicht helfen konnte. Hans lebt mit seinem Vater, einem 'Opfer des Naziregimes' im Haushalt, sie sind sich jedoch fremd. Mit Martha, seiner ersten Liebe, sammelt Hans im Häuschen des Vaters vor der Stadt erste sexuelle Erfahrungen. Doch eines Tages trifft er im Haus einen KZ-Wärter an; sein Vater Arno und zwei andere ehemalige jüdische KZ-Häftlinge wollen aus diesem ein Geständnis herauspressen und halten ihn gefangen... Während die Weltjugendspiele in Ostberlin die Jugend bewegen, sucht Hans` mit seiner psychisch gestörten Schwester Elle nach einer Lösung. Der Vater-Sohn Konflikt durchzieht die Handlung in diesen eingebettet ist die Liebesgeschichte zwischen Martha und Hans. Bei seiner Suche reflektiert Hans über die juristische und moralische Schuld der NS-Täter, über die Motive der Opfer und deren Selbstjustiz, er versucht auch, sich seiner jüdischen Identität bewusst zu werden. Jurek Becker recherchierte für seinen Roman, 1986 erschienen, Prozessakten zu NS-Verbrechen. Er regt dazu an, darüber nachzudenken, was heutige Generationen mit der NS-Zeit zu tun haben, zu sensibilisieren für die eigene Verantwortung und gegen Rassismus. Für Jugendliche besonders interessant ist die Liebesbeziehung zu Martha und ob es Hans gelingen wird, seinen eigenen Weg zu finden. Schülerheft - Erschliessung der Handlung, der Themen und der Figuren, Übersichten und Materialien zu den Themen, zum Autor Jurek Becker. Herausklappbarer Mittelteil - Sicherung des Handlungsverlaufs, Figurenbeziehungen und Themen zur Orientierung und Vorbereitung von Schreibanlässen. Schreibanlässe mit Lösungshilfen, Glossar zu Begriffen und Bezügen im Roman.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot