Angebote zu "Überlappender" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Michaelis, Jochen: Optimale Finanzpolitik im Mo...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.05.1989, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender Generationen, Autor: Michaelis, Jochen, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftspolitik // Finanz // Finanzen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 187, Reihe: Finanzwissenschaftliche Schriften (Nr. 39), Gewicht: 260 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender ...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender Generationen ab 48.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender ...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender Generationen ab 48.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Optimale Finanzpolitik im Modell überlappender ...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eines der zentralen Probleme der Finanzwissenschaft ist die Frage nach der wohlfahrtsmaximalen Politik des Staates. Als Versuch einer Antwort wird im wachstumstheoretischen Kontext des Modells überlappender Generationen die optimale Finanzpolitik entworfen, die sich als simultanes Optimum von Staatsausgaben, Staatsverschuldung und Besteuerung darstellt. Erweitert man die Analyse um das Vererbungsmotiv, stellt sich die Frage nach der optimalen Politik gänzlich neu, da in diesem Modellrahmen das Ricardianische Äquivalenztheorem reale Effekte der Staatsverschuldung negiert. Es zeigt sich indes, daß für die Gültigkeit dieses Theorems die Staatsverschuldung eine bestimmte Grenze überschreiten muß und daß die optimale Staatsverschuldung stets unterhalb dieser Grenze liegt. Die optimale Finanzpolitik ist mithin unabhängig von der Existenz eines Vererbungsmotivs. Für das Schenkungsmotiv gelten analoge Überlegungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Intergenerationale Umverteilungswirkungen der F...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Staat ausgelöste Umverteilungen zwischen Generationen sind ein vieldiskutiertes Problem in der Ökonomik. Ein Schwerpunkt des Interesses richtet sich auf die durch staatliche Verschuldungspolitik verursachte Lastverschiebung in die Zukunft. Welche Belastungen zukünftiger Generationen durch andere staatliche Politikmaßnahmen oder als Folge der demographischen Entwicklung entstehen können, blieb bislang vor allem empirisch weitgehend im Verborgenen. Dieser Band greift die Fragestellung auf und erläutert auf Grundlage der Modelle überlappender Generationen Umverteilungswirkungen und Möglichkeiten zu ihrer quantitativen Erfassung. Vorgestellt wird das in einigen Ländern bereits gebräuchliche Generational Accounting, und erstmals erfolgt eine umfassende Anwendung dieses Konzeptes auf den staatlichen Sektor der Bundesrepublik Deutschland.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Theorie spekulativer Blasen
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit analysiert spekulative Blasen im Rahmen von Modellen überlappender Generationen mit exogenem und endogenem Bevölkerungswachstum. Es wird eine optimale Wachstumsrate des Assetangebotes ermittelt, wenn die spekulative Blase bestimmten stochastischen Schocks ausgesetzt ist. Die Arbeit untersucht außerdem die Existenzbedingungen für mehrere spekulative Blasen und fragt auch hier nach optimalen Strategien.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Konsistentes adaptives Lernen in Finanzmarkt- u...
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Arbeit wird überprüft, ob rationale Erwartungen als asymptotisches Ergebnis eines adaptiven Lernprozesses abgebildet werden können. Dazu wird ein Modellrahmen entwickelt, um adaptives Lernen in der Sprache dynamischer Systeme zu formulieren. In diesen Modellrahmen können mikroökonomische, makroökonomische und Finanzmarkt-Modelle eingebettet werden. Anhand eines deterministischen Modells überlappender Generationen wird gezeigt, daß die explizite Berücksichtigung von adaptivem Lernen Instabilität und Chaos generieren kann. Der adaptive Lernprozeß kann im Falle chaotischer Dynamik konsistent sein, da die Wirtschaftssubjekte keine systematischen Prognosefehler erkennen. Diese Ergebnisse stellen die Rechtfertigung rationaler Erwartungen als asymptotisches Ergebnis eines adaptiven Lernprozesses in Frage.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Modelle überlappender Generationen
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf dem Gebiet der ökonomischen Theorie der Alterssicherung gewannen Modelle überlappender Generationen eine entscheidende Bedeutung. Gegenstand der Untersuchung ist die Rückführung solcher Modelle auf eine Stabilitäts- und Totalanalyse, in der die langfristigen Wirkungen von rentenpolitischen Instrumentvariablen auf den Konsum, die Ersparnis und die Pensionsdauer der Individuen sowie den Kapitalstock der Unternehmer aufgezeigt werden, um eine effiziente Rentenpolitik zu begründen. Für die Wahl des Finanzierungsverfahrens im Hinblick auf eine pareto-optimale Allokation ist die demographische Entwicklung ausschlaggebend. Beispielsweise muß eine Rentenversicherung bei einer schrumpfenden Bevölkerung Deckungskapital bilden und einen Teil der Zinsen des Deckungskapitals neu investieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Generationengerechtigkeit als Ordnungsprinzip f...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angesichts hoher öffentlicher Schulden stellt sich in einer sozialen Marktwirtschaft nicht nur die ökonomische Frage nach den intergenerativen Verteilungswirkungen der Staatsverschuldung, sondern auch die sozialethische Frage, wie diese Wirkungen die Gerechtigkeit zwischen den Generationen tangieren: Wann ist Staatsverschuldung generationengerecht? Was macht eine generationengerechte Verschuldungspolitik aus? Diese Fragen aufgreifend wird Generationengerechtigkeit als Ordnungsprinzip konzipiert, das in der Verschuldungspolitik als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden kann. Dazu werden die intergenerativen Belastungswirkungen der Staatsverschuldung herausgearbeitet und mit Theorien und Kriterien intergenerationeller Gerechtigkeit verknüpft, um so zur konkreten Definition eines Ordnungsprinzips Generationengerechtigkeit vorzustoßen. Anschließend wird das Ordnungsprinzip operationalisiert und im Rahmen eines Modells überlappender Generationen als Gerechtigkeitsindikator angewendet.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot